Handlungsfeldziele


Für die vier Handlungsfelder wurden in den Arbeitskreisen und in Abstimmung mit der Strategiegruppe jeweils zielgruppenspezifische Handlungsfeldziele entwickelt.

 

Jede eingereichte Projektidee wird mithilfe der Projektauswahlkriterien dahingehend bewertet, ob und zu welchen Handlungsfeldzielen es einen Beitrag leistet. Je mehr Ziele mit dem Projekt erreicht werden, desto mehr Punkte können vergeben werden.


Ziele im Handlungsfeld 1

1.1. Eine enge Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung anregen und das Gemeinschaftsgefühl stärken.

 

1.2. Kleinere und mittlere landwirtschaftliche Betriebe stärken.

1.3. Die Marke "echt Schwarzwald" überarbeiten, neue Produkte entwickeln und auf dem Markt etablieren.

 

1.4. Offene abwechslungsreiche Kulturlandschaft und ihre Pflege sichern.



Ziele im Handlungsfeld 2

2.1. Die Grund- und Nahversorgung sichern und gute Einkaufs- und Freizeitangebote u.a. durch eine gezielte Innenentwicklung fördern.

 

2.2. Begegnungsräume für Jugend und Senioren, Eltern und Kinder, Einheimische und Zugezogene schaffen.

 

2.3. Eine Anerkennungskultur für das Ehrenamt stärken sowie eine Willkommenskultur anregen und aufbauen.

2.4. Die vielfältige schulische und außerschulische Bildungslandschaft sichern, weiterentwickeln und ausbauen.

 

2.5. Familienfreundliche Ausbildungs- und Arbeitsplätze in den ansässigen Unternehmen und dem Handwerk fördern.

 

2.6. Ein gut ausgebautes, zukunftsfähiges Mobilitätsangebot entwickeln.



Ziele im Handlungsfeld 3

3.1. Vorhandene und neue touristische und kulturelle Angebote sowie Freizeit- und Natursportangebote zielgruppenspezifisch und zielgruppenorientiert optimieren, vernetzen und vermarkten.

 

3.2. Gemeinschaft und Vereinswesen fördern sowie Tradition und Brauchtum bewahren und in zeitgemäßer Form darstellen.

 

3.3. Gemeinsam ein einzigartiges, klares, überzeugendes und selbstbewusstes Profil für den Tourismus im Mittleren Schwarzwald schaffen.

3.4. Ein hochwertiges und gut ausgezeichnetes Rad-, Wander- und Reitwegenetz mit touristischen Attraktionen schaffen.

 

3.5. Eine übersichtliche und moderne, gemeinsame Plattform für Angebote aus Kultur, Sport, Tourismus und Gastronomie entwickeln.

 

3.6. Vielfalt der hochwertigen und regionalen Gastronomie- und Einkaufsangebote fördern.



Ziele im Handlungsfeld 4

4.1. Flächendeckendes kommunales Energiemanagement (KEM) etablieren.

 

4.2. EEA-Zertifizierung etablieren.

 

4.3. LEADER-Region auf dem Weg zu einer 100%-EE-Region stärken.

4.4. Bewusstsein für Energieeinsparung und klimaneutrales Wohnen und klimafreundlichen Verkehr in der Bevölkerung stärken.

 

4.5. Landschaftspflegehölzer ökologisch sinnvoll verwerten.

 

4.6. Wärmequellen und -senken identifizieren und verbinden.