Datenbank kleinprojekte im regionalbudget 2021


Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die Kleinprojekte, die im Rahmen des Regionalbudgets 2021 im Mittleren Schwarzwald gefördert werden.

Kleinprojekte


Verkaufsautomat

Ein Verkaufsautomat in Schramberg-Sulgen ermöglicht den Erwerb regionaler Produkte unabhängig von Öffnungszeiten. Dadurch wird ein nachhaltig und ökologisch wirtschaftender Betrieb unterstützt. Weitere Kooperationspartner werden den Automaten ebenfalls beliefern.


Multimedia-Ausstattung Evangelische Kirchengemeinde Schiltach

Eine denkmalgerechte Installation eines Beamers und einer Leinwand unterstützt nun nicht nur die Gestaltung der Gottesdienste, sondern kann auch  für Vorträge und Veranstaltungen der Kirchengemeinde, von Vereinen und anderen Organisationen eingesetzt werden.


Verkaufsautomat

Mit der Förderung eines Verkaufsautomaten für einen Bio- und Demeterbetrieb in Oberharmersbach ist der Kauf von regionalen Erzeugnissen nun rund um die Uhr möglich.


Schmökern im Schlosshof

Die Stadt Wolfach hat, auf Initiative und mit Unterstützung vom Forum Zukunft Wolfach, einen offenen Bücherschrank im Schlosshof realisiert. Ideen, um das „Schmökern im Schlosshof“ zu präsentieren bzw. bekannter zu machen, sind schon vorhanden (Lesungen, Kinderaktionen, Krimiabend, etc…) und sollen, sobald es die Corona-Lage wieder zulässt, auch in die Tat umgesetzt werden.

Foto: Inge Schoch
Foto: Inge Schoch

SchmEtterlingspfad Tennenbronn

Im Tennenbronner Eichbachtal wurde der bestehende Naturlehrpfad in den vergangenen Monaten von der BUND Umweltgruppe Schramberg mit viel ehrenamtlichen Engagement in einen Schmetterlingspfad mit Interaktionsmöglichkeiten umgewandelt: Neben zehn Infotafeln zum Schmetterling sorgen verschiedene Spielstationen für Abwechslung und verschiedene Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen ein.


Inklusion in Bewegung - Verkaufswagen für die Korb- und Bürstenmacherei

Die Stiftung St. Franziskus in Schramberg-Heiligenbronn ist eine überregionale Einrichtung, die Menschen mit Behinderungen in den verschiedensten Lebensphasen unterstützt, so auch in Ausbildung und Beruf.

In den Blindenwerkstätten hat sich das traditionelle Handwerk der Bürsten- und Korbmacher bis heute erhalten. Um die Produkte auf verschiedenen regionalen Märkten besser präsentieren und das alte Handwerk vorführen zu können, wurde ein passgenauer Verkaufswagen angeschafft.


Verkaufsautomat

Mit einem Verkaufsautomat in Schramberg-Waldmössingen gibt es jetzt eine zeitlich flexible Einkaufsmöglichkeit für die landwirtschaftlichen Produkte der Stiftung St. Franziskus. Der Automat fördert zudem die Inklusion, da er von den Auszubildenden des landwirtschaftlichen Betriebs der Stiftung betreut wird.

Foto: Stiftung St. Franziskus
Foto: Stiftung St. Franziskus

NaturErlebnisraum Lauterbach

Um die Bandbreite der touristischen Angebote des Luftkurorts und Wanderdorfs Lauterbach angemessen zu präsentieren, wurde in der ehemaligen Tourist-Information ein "NaturErlebnisRaum" realisiert. Die Themen Mühlen, Maler Wilhelm Kimmich und Yoga-Natur-Pfad wurden visualisiert und um interaktive Elemente (Mühlrad, Fotopoint) ergänzt.


Roßbergsteige Kaltbrunn

Mit der Instandsetzung und Aufwertung eines ehemaligen Wirtschaftswegs können Wanderer zukünftig eine attraktive und kurzweilige Route hoch zum geschichtsträchtigen Roßberg erlaufen. Um den Wanderern etwas über den Ort mitzugeben, werden zudem zu verschiedenen Themen Infotafeln aufgestellt. Zur Rast laden Sitzbänke am Wegesrand ein.


Spielplatz am Mühlbach

Mitten im Ortsteil Mariazell in Eschbronn gibt es eine große Spiel- und Freizeitfläche. Um insbesondere für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren ein Bewegungs- und Begegnungsangebot zu schaffen, wurde ein Kletter- und Hangelgerät aufgestellt. Dabei wurde die Gemeinde vom Verein Bürger für Eschbronn e.V. unterstützt, der sich, aufgrund der unsicheren Corona-Lage, v.a. ideell und inhaltlich miteingebracht hat.


Einrichtung eines virtuellen und QR-Code-Rundgangs im Heimatmuseum

Das Heimatmuseum Dunningen, getragen von der Gemeinde und mit Leben und Inhalt gefüllt durch den örtlichen Heimat- und Kulturverein, lässt die Digitalisierung einziehen, um insbesondere auch die jüngere Generation für die Geschichte der Gemeinde zu interessieren. Es ist ein 360-Grad-Rundgang entstanden, bei dem über sog. Point of Interests die einzelnen Stationen des Museums gezeigt werden. Zudem wurden für vier Stationen Videosequenzen erstellt, die entweder über das Smartphone abgerufen werden können oder mittels bereitgestellter Tablets.


Himmelsliege im Wanderparadies Mühlenbach

Das Wanderparadies Mühlenbach ist um einen attraktiven Rastplatz reicher: zwei Himmelsliegen am beliebten Wander- und Spazierweg oberhalb des Wohngebiets Hausmatt laden zum Verweilen ein. Der Ausblick auf Mühlenbach und die Schwarzwaldlandschaft lässt sich hier besonders genießen.


Outdoor-Geräteparcours und Ausschilderung Wander-/Lauf-/Nordic Walking Strecken in Seedorf

"Bewegung" und "Frische Luft" - zwei Begriffe, die eine perfekte Symbiose für das körperliche Wohlbefinden bilden. Daher hat der Sportverein Seedorf e.V. im Dunninger Ortsteil Seedorf mithilfe des Regionalbudgets einen Outdoor-Geräteparcours angelegt. Er möchte Menschen jeden Alters und jeden Trainingszustandes dazu animieren, sich draußen zu bewegen, um die Abwehrkräfte zu stärken und Krankheiten vorzubeugen.

Als Ergänzung wurden zudem Strecken für Wanderer, Läufer und Nordic Walker ausgeschildert.


Inwertsetzung zweier Räume für Backseminare

Im Leibgeding eines Betriebs in Nordrach wurden zwei Räume ausgebaut und inwertgesetzt, um die bereits beliebten Backangebote bei Feriengästen und für lokale Anlässe wie den Brennhisli-Tag oder die "Kulinarische Landpartie" auszubauen. So können zukünftig Backseminare für Feriengäste, Flammkuchenabende und Backnachmittage für Kinder im Sommer-Ferienprogramm möglich sein.


Klimaweg in Rötenberg

Ein Kooperationsprojekt von der Gemeinde Aichhalden und der Klimagruppe Aichhalden-Rötenberg lädt dazu ein, mit offenen Augen durch die nähere Umgebung zu wandern: Informationstafeln zu verschiedenen Themen wie Wasser, Wald, Verkehr, Bauen und Ernährung sollen ein Bewusstsein schaffen, welche Auswirkungen diese Themen auf das Klima haben und welchen Beitrag zum Klimaschutz jeder Einzelne leisten kann. Am Ende des Klimawegs können sich die Wanderer mit regionalen Produkten aus einem Verkaufsautomaten stärken.


Rastplatz beim Hohreuteweg

Am Hohreuteweg, an dem die Radtour "Von Schramberg zur Eschach" vom RadParadies Schwarzwald und Alb, der Panoramaradweg der Schwarzwald Tourismus GmbH und der Hardter Hofweg vorbeiführt, lädt ein attraktiver Rastplatz Wanderer und Fahrradfahrerinnen zu einer kleinen (oder auch größeren) Pause ein. Von hier lässt sich auf einer Wohlfühlliege oder an Tischen mit Bänken die Aussicht ins Kinzigtal und den nördlichen Schwarzwald genießen.


Inwertsetzung historischer Bauerngarten

Die Schwarzwälder Kulturlandschaft ist  jahrhundertelang durch die bäuerliche Bewirtschaftung geprägt worden. Zum Hof gehörte immer auch ein Bauergarten, der neben Blumen v.a. ein reichhaltiges Angebot an Gemüse, Kräutern und Beeren bereithielt.

Um den Gästen den Zugang zur Natur und den Bezug zu regionalen Lebensmitteln zu ermöglichen, wird in Schenkenzell ein unter Denkmalschutz stehender Bauerngarten in Wert gesetzt. Im Zwergengarten können Kinder gemeinsam mit den Eltern und auf Wunsch mit Anleitung säen und ernten. Ein weiteres Gästebeet lädt Erwachsene zum Gärtnern ein.


Viehanhänger

Rund um Schramberg sorgt ein Landwirt für die Offenhaltung der Landschaft. Da die Flächen recht klein sind und weit auseinander liegen, können die Schafe und Ziegen selten von Weide zu Weide getrieben werden, die Tiere müssen immer transportiert werden. Um die Tiere sicher und leicht zu verladen, wurde die Anschaffung eines speziell auf Schafe und Ziegen abgestimmten Transporters unterstützt. So können die Tiere weiterhin für ein schönes Stadtbild sorgen und die Streuobstwiesen bzw. Biotopflächen bleiben erhalten.