Handlungsfeld 2: Lebensqualität auf dem land - für jung bis alt


Konzeption und dessen Umsetzung - Forum Rundofen

Weltweit ist die Stadt Zell am Harmersbach durch die 1794 gegründete Zeller Keramik bekannt geworden. Die Keramik Manufaktur zählt zu den traditionsreichsten Handwerksbetrieben im Schwarzwald. Weltbekannt wurde das Dekor "Hahn und Henne", das seit 1898 produziert wird.

Eine Produktionsstätte der Zeller Keramik war der Rundofen im Zentrum der Stadt, der von 1842 bis 1942 in Betrieb war. Er ist der einzige erhaltene Porzellanbrennofen dieser Größe in ganz Deutschland und weit darüber hinaus. Er hat einen Außendurchmesser von 10 Metern und erstreckt sich über 4 Etagen, drei davon waren zum Brennen vorgesehen.

Dieser Rundofen soll nach einer grundhaften Sanierung wieder für den Publikumsverkehr geöffnet werden.

Für das Industriedenkmal von herausragender Güte wird daher in den kommenden Monaten mit LEADER-Mitteln ein Nutzungskonzept erarbeitet, das der gewünschten multifunktionalen Nutzung Rechnung trägt. Mittels interaktiver und digitaler Hilfsmittel und einem Beleuchtungskonzept zur Darstellung der Elemente Feuer und Wasser soll das Konzept dann mit Leben erfüllt werden.

Der Rundofen wird dann ein modern ausgestattetes Kultur-, Bürger-, Vereins- und Seminarzentrum im Herzen von Zell a.H. sein. Durch die gemeinsame Arbeit von Stadt, Bürgern, Vereinen, Gemeinderäten, Expertinnen, Unternehmern, Historikerinnen und internationalen Kontakten stärkt das Projekt auch die Zeller Gemeinschaft.

Antragsteller:

Stadt Zell a. H.

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Zell a.H.

Jahr der Umsetzung:

2020/2021



Black Forest Spielplatz - Kleiner Flugplatz

Auf dem Flugplatzareal des Luftsportvereins Schwarzwald e.V. in Winzeln-Schramberg befindet sich ein Spielplatz, dessen Ausstattung in die Jahre gekommen und teils nicht mehr benutzbar ist.

Im Rahmen eines studentischen Ideenwettbewerbs wurde ein Konzept für einen einzigartigen Spielplatz entwickelt, der das Thema "Fliegen" aufgreift. Der "Black Forest Spielplatz - Kleiner Flugplatz" soll mit verschiedenen Spielgeräten und einer Grillstelle ein neues Freizeit- und Natursportangebot für Kinder und Jugendliche schaffen. Es entsteht eine barrierefreie Begegnungsstättte für Jung und Alt, ein begehbares und in Teilen steuerbares Flugzeug soll Kindern auf spielerische Art und Weise Wissen über das Fliegen vermitteln. Mit viel ehrenamtlichen Engagement soll der Spielplatz in den kommenden Monaten verwirklicht werden.

Antragsteller:

Luftsportverein Schwarzwald e.V.

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Fluorn-Winzeln

Jahr der Umsetzung:

2020



Zukunftsorientierter Fehrenbacherhof - Jugend- und Freizeitheim für alle

Mitten in der Natur des Altersbachtals von Hofstetten liegt das Jugend- und Freizeitheim Fehrenbacherhof der Evangelischen Kirchengemeinde Haslach. Seit Anfang der 1970er Jahre ist das Selbstversorgerhaus Begegnungsstätte für alle Altersgruppen und Konfessionen.

Nach nunmehr fast 50-jähriger Nutzung steht, trotz steter Instandhaltungsmaßnahmen, eine Modernisierung an: mit LEADER-Mitteln wird in den kommenden Monaten in die Barrierefreiheit investiert, so dass zukünftig auch für inklusive Gruppen ein (Übernachtungs-)Besuch möglich ist. Zusätzlich werden die sanitären Anlagen in allen Stockwerken modernisiert und das Haus einer energetischen Inwertsetzung unterzogen. Damit wird eine Verbesserung der ökonomischen Bilanz angestrebt, so dass auch ein Teilziel im Handlungsfeld 4 erreicht wird.

Antragsteller:

Evangelische Kirchengemeinde Haslach

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Hofstetten

Jahr der Umsetzung:

2020



Umbau und Nutzung der Leihbücherei Mühlenbach als Narrenkeller und für öffentliche Veranstaltungen

Foto: Christine Störr
Foto: Christine Störr

Als Pfeiler des Vereinsleben engagiert sich die Narrenzunft Mühlenbach e.V. seit 1980 in der Gemeinde. Sie verbindet Generationen und hält durch viele Veranstaltungen während und nach der Fasent die Traditionen und das Brauchtum zusammen.

Durch die Zunahme der Aktivitäten in den letzten Jahren sind die Anfordernisse auch in Bezug auf geeignete Räumlichkeiten gewachsen. Der Verein war daher schon lange auf der Suche nach entsprechenden Räumen. Wichtig ist dabei die Nähe zu Schule und Gemeindehalle, da die Hauptaktivitäten fast immer Schule und Gemeinde miteinbeziehen. Das ehrenamtliche Engagement des Vereins wird von Seiten der Gemeinde sehr geschätzt und, wo möglich, unterstützt. Da es schon länger Planungen gab, die Gemeindebücherei umzuziehen und in die Schulräume zu integrieren, soll dieser Raum nun von der Gemeinde als „Narrenkeller“ zur Verfügung gestellt und durch den Verein zu einem Treffpunkt für alle Generationen hergerichtet werden. In Zusammenarbeit mit den anderen Mühlenbacher Vereinen sind viele verschiedenen Veranstaltungen im Jahresverlauf geplant. Der "Narrenkeller" wird barrierefrei zugänglich sein.

Antragsteller:

Narrenzunft Mühlenbach e.V. 1980

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Mühlenbach

Jahr der Umsetzung:

2020



Mobilität und Grundversorgung in Oberharmersbach - "Schmiede-Shop"

Der Ausbau von Dienstleistungen zur Grundversorgung ist ein wichtiger Baustein zur Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum. Dazu zählt auch die Versorgung mit Kraftstoff, die durch die bevorstehende Schließung der einzigen Tankstelle in Oberharmersbach in einem Radius von rund 10 km gefährdet war. Mit Investitionen in einen Tankautomaten sowie in eine Ladestation für E-Autos und E-Bikes soll die Tankstelle zukunftsfit gemacht werden. Die ehemaligen Büroräume werden in einen kleinen Einzelhandel umgebaut, der die Versorgungslücke im Obertal schließt sowie für die Wanderer des Westwegs und des Harmersbacher Vesperwegs eine Stärkung bereit hält.

In neues Licht gerückt wird auch der Ursprung des Betriebs: hier stand die damalige Dorfschmiede, dessen Kerneinheit (Esse, Amboss, Werkzeugbestand) noch immer vorhanden ist und die durch die LEADER-Förderung mit einem Beleuchtungskonzept und Erläuterungstafel zugänglich gemacht werden soll.

Antragsteller:

Privat

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Oberharmersbach

Jahr der Umsetzung:

2020



Lehrbienenstand mit Schulungsraum und Lager für Imkereigeräte

Das öffentliche Bewusstsein für die zentrale Bedeutung der Insekten allgemein und der Honigbiene als Bioindikator im Besonderen hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

Um das Wissen über Biodiversität und die Imkerei weiterzugeben, errichtet der Bezirksimkerverein Haslach e.V. in den kommenden Monaten einen Lehrbienenstand mit Schulungsraum und Lager für Imkereigeräte. Die Begegnungsstätte steht Imkern und Neuimkern, interessierten Laien, Kindergärten und Schulklassen bei Veranstaltungen rund um die Themen Bienen, Artenvielfalt und Blühwiesen offen.

Der Lehrbienenstand wird mit viel ehrenamtlichem Engagement der Imker aus Fischerbach, Haslach, Hofstetten und Mühlenbach realisiert.

Antragsteller:

Bezirksimkerverein Haslach e.V.

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Fischerbach

Jahr der Umsetzung:

2019



Translozierung, Inwertsetzung und Umnutzung eines denkmalgeschützten Kornspeichers als Kulturraum

Mit der Translozierung des von Zerstörung bedrohten Sumhofspeichers auf den Liefersberger Hof in Wolfach bot sich die Möglichkeit, einen ehemals landschaftsprägenden Bautyp wieder ins Bewusstsein zu rücken und exemplarisch das Potential der Schwarzwälder Speicherhäuser aufzuzeigen.

Das denkmalgeschützte Gebäude dient zukünftig als Kulturraum für viele verschiedene Nutzungen: Seminare, Kunstausstellungen, Kräuterpädagogik, regionales Kunsthandwerk, Adventsmarkt u.v.m.

Antragsteller:

Privat

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Wolfach

Jahr der Umsetzung:

2018/2019



Dorfladen mit Café Schuttertal-Schweighausen

Wie in vielen ländlichen Orten ist auch in Schweighausen die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs nicht mehr gesichert. Daher haben sich engagierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Genossenschaft zusammengefunden, um die Nahversorgung durch den Betrieb eines Dorfladens mit Café zu gewährleisten.

Regionalität wird groß geschrieben und so können die Kunden aus einer großen Palette regionaler Produkte wählen. Mit dem Café ist ein neuer sozialer Treffpunkt entstanden, an dem Jung und Alt zusammen kommen.

Es werden Arbeitsplätze im Ort geschaffen und die touristische Attraktivität gesteigert.

Antragsteller:

Dorfladen Schweighausen eG

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Schuttertal-Schweighausen

Jahr der Umsetzung:

2017/2018



Sonnenstunden-Kindertagespflege "Spielscheune" und Lebensberatung

Der Wunsch bzw. der Bedarf von Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch im ländlichen Raum vorhanden. Bedarfsgerechte Betreuungsangebote sind gefragt, aber schwer zu finden. Daher war die Zustimmung durch den Vorstand groß, als das Projekt "Sonnenstunden-Kindertagespflege" für eine LEADER-Förderung eingereicht wurde.

Das Betreuungskonzept einer Kindertagespflegestelle in Kooperation mit anderen Tagesmüttern bietet eine günstige Infra- und Kostenstruktur sowie eine individuelle Planung des Betreuungsbedarfs für die Eltern. Bis zu 12 Betreuungsplätze für Kinder im Alter von ca. 1 bis 10 Jahren stehen bereit und sollen so jungen Familien und alleinerziehenden Müttern bessere Chancen im Erwerbsleben ermöglichen.

Antragsteller:

Privat

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Aichhalden

Jahr der Umsetzung:

2018



Dorfladen Welschensteinach

Im Mai 2015 schloß die letzte Einkaufsmöglichkeit in Welschensteinach. Um die Nahversorgung zu sichern und das soziale Leben im Ortsteil zu erhalten, haben die Dorfgemeinschaft und die Gemeindeverwaltung ein Konzept für einen Dorfladen erarbeitet: in den ehemaligen Räumen der Ortsverwaltung Welschensteinach wurden hierzu geeignete Räumlichkeiten geschaffen. Zentral gelegen, mit Kirche, Kindergarten und Grundschule in unmittelbarer Nähe, entstand ein neuer sozialer Treffpunkt, der barrierefrei gestaltet ist. Am 13. November 2017 wurde der neue Dorfladen eröffnet, seit dem 16. November kann nun dort eingekauft werden.

Der Laden wird hauptamtlich betrieben, ergänzt um ein großes, vom Verein Dorfladen Welschensteinach e.V. ehrenamtlich getragenes Angebot wie Fahrdienste, Senioren- und Generationentreffs, Kunst mit Kindergarten und Schule u.v.m.

Antragsteller:

Gemeinde Steinach

Primäres Handlungsfeld:

Lebensqualität auf dem Land - für jung bis alt

Ort:

Steinach-Welschensteinach

Jahr der Umsetzung:

2016/2017