Leitbilder


Aufbauend auf den gewählten thematischen Prioritäten und dem damit verbundenen übergeordneten Leitbild und regionalen Entwicklungszielen, wurden die vier Handlungsfelder aufgestellt. Für diese vier Handlungsfelder wurden in den Arbeitskreisen thematische Leitbilder entwickelt.

Ein thematisches Leitbild ist die Beschreibung des Zukunftsbildes der Region zu den Themen des Handlungsfeldes aus Sicht der in diesem Themenbereich engagierten Akteurinnen und Aktuere. Es ist für jedes Handlungsfeld als Ist-Zustand in 10 Jahren formuliert.


Leitbild für das Handlungsfeld 1: Wertschöpfungsketten und Regionalvermarktung in der Landwirtschaft

In der Landwirtschaft produzieren die kleineren und mittleren Betriebe entlang von Wertschöpfungsketten hochwertige regionale Produkte, die über die Marke "echt Schwarzwald" im ganzen Schwarzwald und darüber hinaus in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord vermarktet werden.


Leitbild für das Handlungsfeld 2: Lebensqualität auf dem Land - Für jung bis Alt

Die Lebensqualität ist durch die kontinuierliche Verbesserung der Grund- und Nahversorgung überdurchschnittlich hoch. Dazu haben die gesetzten Ziele einer gezielten Innenentwicklung und einer verstärkten interkommunalen Zusammenarbeit besonders beigetragen. Die breit gefächerte Bildungslandschaft und familienfreundliche Ausbildungs- und Arbeitsplatzangebote sichern die wirtschaftliche Entwicklung und sind attraktiv für neue Fachkräfte.


Leitbild für das Handlungsfeld 3: Naturnaher Tourismus auf dem Land

Die verbesserte Vernetzung und Kommunikation der touristischen Akteure hat dazu beigetragen, dass die einzigartigen und barrierefreien Angebote für den naturnahen Tourismus unter einem klaren, überzeugenden und selbstbewussten Profil gemeinsam vermarktet werden.


Leitbild für das Handlungsfeld 4: Umwelt- und Klimaschutz durch erneuerbare Energien

Der Umwelt- und Klimaschutz ist ein Kernthema der Region und spielt in den Bereichen Landwirtschaft, Tourismus und Nahversorgung eine zentrale Rolle. Die Menschen der Region haben durch Schulungen und öffentlichkeitswirksame Maßnahmen ein hohes Bewusstsein und Verständnis für die Themen rund um den Klimawandel.