Termine


Wir möchten LEADER-Region bleiben und werden daher in den kommenden Monaten im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses die Ziele für unsere Region fortschreiben und neue Ideen entwickeln.

Und wer könnte es besser beurteilen, was die Kommunen brauchen, als die Menschen, die hier leben.

Daher laden wir Sie herzlich ein, Ihre Ideen für die Entwicklung der LEADER-Region Mittlerer Schwarzwald einzubringen und damit die Weichen für die Zukunft zu stellen.

 

Wir stellen in den kommenden Wochen weitere Termine ein und freuen uns über eine engagierte Beteilung der lokalen Akteure.


1. Handlungsfeldforum am 11. Mai 2022 in Schiltach

Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger unserer Region zum ersten Handlungsfeldforum am 11. Mai 2022, 18-20 Uhr, ein.

 

Veranstaltungsort ist die Evangelische Stadtkirche in Schiltach, Hohensteinstraße/Hauptstr. 6.

 

Inhalt der Veranstaltung: Wir gehen auf Zukunftsthemen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Resilienz ein und überprüfen die derzeitigen Leitbilder auf ihre Aktualität. Daran schließt sich ein Ausblick auf die Handlungsfelder an sowie die Entwicklung von Handlungs- und Entwicklungszielen für unsere Region. Außerdem werden potentielle Projektideen vorgestellt, die als mögliche Startprojekte in die Regionale Entwicklungsstrategie mitaufgenommen werden können.

 

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und einen guten Austausch in und für unsere Region!

 

Anmeldungen richten Sie bitte bis zum 9. Mai an Frau Julia Kiefer, kiefer@leader-mittlerer-schwarzwald.de.


Online-Impuls-Stammtisch "Gemeinwohlökonomie II" am 19. Mai 2022, 18:30 Uhr


Online-Impuls-Stammtisch "LEADER MEets Klimaschutz" am 23. Mai 2022, 18:00 Uhr


Jugend-Workshop "Zeit fürs Klima" am 30. Mai 2022


2. Handlungsfeldforum am 31. Mai 2022 in Haslach

31. Mai 2022, 18-20 Uhr


Abschlussveranstaltung

7. Juli 2022 in Schiltach


Abgabe Regionales Entwicklungskonzept

Freitag, 22. Juli 2022, 12 Uhr



MITMACHPortal


Projektideen-post-it: Wir suchen Ihre Idee für die LEADER-Neubewerbung

Sie haben eine Projektidee, die Sie gerne in der neuen Förderperiode zur Umsetzung bringen möchten?

Egal, ob als Bürger, Verein, Initiative, Kommune oder Unternehmen: Wir freuen uns auf spannende Vorschläge für Projekte.
Jetzt können eigene Ideen ganz einfach und unverbindlich online eingereicht werden. Alle Ideen, die unsere Region nach vorne bringen können, sind auf unserem digitalen Post-it genau richtig.

 

Nutzen Sie den untenstehenden Link und beschreiben Sie Ihre Projektidee. Wir sind schon sehr gepannt und freuen uns über vielfältige Ideen!

 

https://forms.gle/7vfyHWmD5j8ed4Xe9


VEranstaltungsarchiv


Online-Impuls-Stammtisch "Neue Ansätze in der Landwirtschaft" am 5. April 2022, 18:30 Uhr

Die Landwirtschaft steht vor zahlreichen Herausforderungen, sei es der Klimawandel mit den vielfältigen Folgen, der Strukturwandel in der Landwirtschaft selbst oder die Änderungen im Verbraucherverhalten und die Fragen nach artgerechter Tierhaltung.

 

In den letzten Jahren hat sich das gesellschaftliche Bewusstsein stark gewandelt, viele Initiativen suchen neue Wege, eine gesunde Umwelt und ein verlässliches Einkommen gerade für kleinere und mittlere Landwirtschaftsbetriebe in Einklang zu bringen.

 

Drei unterschiedliche Konzepte möchten wir bei unserem 5. Online-Impuls für die Bewerbung LEADER 2023-2027 vorstellen: die Bio-Musterregion Mittelbaden+ (Regionalmanagerin Mona Jogerst), die Regionalwert-Idee (Geschäftsführer Stefan Gothe) und die Ackernative Solidarische Landwirtschaft e.V. in Fluorn-Winzeln („Ackermeister“ Simon Ohnmacht).

 

Im Anschluss freuen wir uns auf einen Austausch mit den Teilnehmenden.

 

Anmeldungen sind bitte bis zum 4. April 2022 per Mail an kiefer@leader-mittlerer-schwarzwald.de zu richten. Die Zugangsdaten werden kurz vorher verschickt.


Online-Impuls-Stammtisch "Barrierefreiheit/Inklusion"

Barriere-Freiheit nutzt allen: Menschen mit und ohne Behinderung, Familien mit kleinen Kindern, Senioren, Menschen, die vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder Menschen, die wenig Deutsch sprechen. Es können bauliche Vorrichtungen sein, die Barrieren abbauen oder Texte in leichter Sprache und mit Bebilderung.

 

Denn unsere Gesellschaft ist bunt. Genau wie die Menschen und ihre Bedürfnisse. Barriere-Freiheit fängt deshalb im Kopf an: wie können wir aufeinander zu- und miteinander neue Wege gehen? Wie unterstützen wir die Integration von Menschen aus anderen Ländern und Kulturen?

 

Wir möchten im Rahmen des Online-Impuls-Stammtisches das Thema Barriere-Freiheit aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und haben dazu drei Referentinnen eingeladen: Frau Anita Diebold ist die Kommunale Behindertenbeauftragte am Landratsamt Ortenaukreis und wird einen allgemeinen Überblick zum Thema geben. Frau Bianca Schweitzer arbeitet bei der Stiftung St. Franziskus und berichtet aus ihrer Praxis des Sozialdienstes Bewohner und Ehrenamt. Als Integrationsbeauftragte des Landkreises Rottweil referiert Frau Lena Kunle zum Thema Integration.

 

Dienstag, 15. März 2022, ab 17:00 Uhr


Arbeitsgruppensitzung 10. März 2022, 18:30 Uhr

Ziel der Sitzung ist es, die SWOT-Analyse für die LEADER-Region kritisch zu prüfen und zu überarbeiten sowie Handlungsbedarfe für die kommenden Jahre auszumachen. Es werden erste Vorschläge für die Handlungsfelder vorgestellt und diskutiert. Die Veranstaltung dient als Vorbereitung für die Handlungsfeldforen im Mai.

 

Die Veranstaltung wird digital durchgeführt, der Einwahllink wird nach erfolgter Anmeldung an kiefer@leader-mittlerer-schwarzwald.de verschickt.


ONLINE-Informationsveranstaltung "Hochschule in der Region - Ein Thema für die LEADER-Strategie?

Reallabore, Beratung und Qualifizierung oder Hochschulstandorte in der Region – das Thema Bildung ist vielfältig. Unter dem Stichpunkt Reallabore wurden in den letzten Jahren verschiedene Ansätze zusammengefasst, bei denen es um einen Dialog von Hochschulen mit Regionen/Gesellschaften geht. Hier werden neue Forschungsansätze ausprobiert, aber auch Sommerschulen, Vorlesungen an ungewöhnlichen Orten, etc. durchgeführt.


Es geht dabei um die Frage, was Hochschulen dazu bewegt, mit Regionen in den Dialog zu treten, welche Vorteile beide Partner davon haben können, aber auch wo Grenzen bzw. Hemmnisse sind und was Regionen tun können, um die Partnerschaft zu initiieren.
Das zweite Thema sind neue Hochschul- oder Universitätsstandorte bzw. Erweiterungen vorhandener Einrichtungen zu spezifischen Themen. Es gibt Beispiele, bei denen Hochschulangebote erweitert wurde, weil ein Bedarf durch die Region benannt und von der jeweiligen Hochschule dann auch umgesetzt wurde. Neugründungen von Universitätsstandorten sind selten, aber auch hier gibt es Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit.


Im Rahmen der Online-Diskussion wird Prof. Dehne die unterschiedlichen Ansätze im Rahmen eines Vortrags ausführen und wir können gemeinsam diskutieren, was Region selbst machen können, um das Thema Bildung/ Reallabor selbst anzustoßen bzw. ob und in welcher Form Hochschulen, Hochschulkooperationen und -aktivitäten ein Thema für LEADER bzw. für LEADER-Projekte sein können.


Die Veranstaltung wird in Kooperation mehrerer LEADER-Regionen durchgeführt: Werra-Meißner, Vogelsberg, Hersfeld-Rotenburg und Mittlerer Schwarzwald

Dienstag, 8. März 2022, ab 17:30 Uhr, mit Prof. Dr. Peter Dehne, Hochschule Neubrandenburg

 

Anmeldung unter kiefer@leader-mittlerer-schwarzwald.de


Online-Impuls-Stammtisch "Resilienz"

Dienstag, 1. Februar 2022, ab 18 Uhr

Anmeldung unter kiefer@leader-mittlerer-schwarzwald.de

Resilienz – der Begriff taucht in verschiedenen Kontexten immer öfter auf. Er bedeutet so viel wie Widerstands- oder Anpassungsfähigkeit. In der Regionalentwicklung bedeutet Resilienz die Stärkung eines sozialen Zusammenhalts in den Regionen, damit lokale Gemeinschaften in der Lage sind, in Krisensituationen angemessen zu reagieren.

 

Wie lässt sich Resilienz nun im Kontext ländlicher Räume beschreiben und fördern? Welche Konzepte und Ansätze sind nötig, um die Widerstandsfähigkeit regionaler Strukturen zu festigen? Was kann die Region tun und welchen Beitrag kann LEADER dazu leisten? Solche und ähnliche Fragen werden im Rahmen des Online-Impuls-Stammtisches „Resilienz“ am 1. Februar 2022 ab 18 Uhr diskutiert.

 

Als Referent konnte Dr. Alistair Adam-Hérnandez von der Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft gewonnen werden.

 

Er beschäftigte sich im Rahmen seiner Promotion „Das Resiliente Dorf“ mit besonders dynamischen und lebendigen Gemeinschaften in der europäischen Peripherie.

 

Anmeldungen sind bitte bis zum 28. Januar 2022 per Mail an kiefer@leader-mittlerer-schwarzwald.de zu richten. Die Zugangsdaten werden kurz vorher verschickt.


Online-Impuls-Stammtisch "Gemeinwohl Meets LEADER"

Montag, 13. Dezember 2021, ab 18 Uhr

Anmeldung unter info@leader-mittlerer-schwarzwald.de

 

Einwahllink: https://global.gotomeeting.com/join/938755677

 


Digitale auftaktveranstaltung

Mittwoch, 8. Dezember 2021, 18 Uhr bis ca. 20 Uhr

Anmeldung bis zum 6. Dezember 2021 unter info@leader-mittlerer-schwarzwald.de

 

Einwahllink: https://global.gotomeeting.com/join/880266373